Der Pass fürs Haus

Seit dem 1. Juli 2008 fordert der Gesetzgeber für bestehende Gebäude einen Energieausweis. Damit soll auf den ersten Blick ersichtlich sein, wie viel Energie das Haus benötigt. Mithilfe des Energieausweises können Mieter und Käufer die Energieeffizienz eines Gebäudes in ihre Entscheidung einbeziehen. Mit der Novelle der Energieeinsparverordnung, kurz EnEV 2014, hat die Bundesregierung das Dokument deutlich aufgewertet.

Eine Ausweispflicht besteht immer dann, wenn die Immobilie verkauft oder neu vermietet wird – also bei einem Nutzerwechsel. Schon bei der ersten Besichtigung der Immobilie muss der Verkäufer oder Vermieter einen Energieausweis vorlegen. Ist auf dem Energieausweis eine Effizienzklasse angegeben, so muss diese schon in der Anzeige genannt werden. Eigentümer, die selbst in ihrem Haus wohnen, brauchen den Ausweis nicht zwingend.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Energieausweisen: verbrauchs- und bedarfsorientierte. Welche Version Sie für Ihre Immobilie benötigen, hängt von der Anzahl der Wohnungen und dem Baujahr ab. Für Gebäude mit maximal vier Wohnungen, die vor 1978 errichtet wurden, erkennt der Gesetzgeber nur den bedarfsorientierten Energieausweis an. Bei jüngeren Gebäuden oder solchen mit mehr als vier Wohneinheiten reicht der verbrauchsorientierte Energieausweis aus. Die Oberhessen-Gas bietet den verbrauchsorientierten Energieausweis ihren Kunden zum Preis von 67,50 Euro an. Wer noch nicht Kunde bei der Oberhessen-Gas ist bekommt das Dokument für günstige 75 Euro.

Der Preis für die bedarfsorientierte Version ist abhängig von der Größe der Immobilie. Für Gebäude mit bis zu zwei Wohnungen zahlen Kunden der Oberhessen-Gas 429 Euro (Nicht-Kunden 449 Euro). Bei Häusern mit drei oder vier Wohnungen kostet der bedarfsorientierte Energieausweis für Kunden 489 Euro (Nicht-Kunden 509 Euro)

Für Nichtwohngebäude sieht der Gesetzgeber den Verbrauchsausweis vor. Der Sonderpreis für Kunden der Oberhessen-Gas liegt bei 87,50 Euro (Nicht-Kunden 98 Euro).

Sie interessieren sich für einen Gebäudeenergieausweis? Dann wenden Sie sich einfach an Stefan Zeh. Er ist telefonisch unter (06031) 7277-32 erreichbar und beantwortet Ihre Fragen.