Mit farbigen Bildern gegen Wärmeverluste

Um die Wärme im Haus zu halten, bedarf es einer intakten Gebäudehülle. Wärme entweicht aber nicht nur durch offensichtliche Öffnungen. Viel größere Mengen gehen an Stellen verloren, die der Laie als völlig in Ordnung erachtet. Durchbetonierte Fensterlaibungen, Rollladenkästen und andere Bauteile entpuppen sich bei genauer Analyse als Wärmebrücken – also Bereiche, in denen Wärme verloren geht.

Um dem Wärmeverlust durch die Gebäudehülle zu begegnen, muss der Hauseigentümer zunächst einmal herausbekommen, wo genau sich die Schwachstellen befinden. Dazu eignen sich Thermografien besonders gut. Ein von der Oberhessen-Gas beauftragter Fachmann nimmt das Gebäude von allen Seiten mit einer Infrarotkamera auf. Diese Kamera zeigt verschiedene Oberflächentemperaturen in unterschiedlichen Farben. Folgerichtig zeichnen sich die Fassadenbereiche ab, durch die Wärme nach außen geleitet wird – in einer Thermografie ist dies häufig rot oder pink dargestellt.

Das Wissen um die Wärmebrücken versetzt den Hauseigentümer in die Lage, bei einer anstehenden Modernisierung richtig zu handeln. Die Oberhessen-Gas bietet ihren Kunden Gebäudethermografien in verschiedenen Abstufungen an.

Das Paket Thermografie Standard beinhaltet:

  • mindestens vier thermografische Außenaufnahmen
  • einen kurzen Auswertungsbericht der Thermografie-Aufnahmen mit Empfehlung
  • eine Dokumentation mit Berichtzusendung per E-Mail

Kunden der Oberhessen-Gas zahlen für dieses Paket 155 Euro, Nichtkunden 175 Euro.

Das Paket Thermografie Premium besteht aus:

  • mindestens sechs Thermografie-Außenaufnahmen sowie Detailaufnahmen (nach Zugänglichkeit)
  • einem Auswertungsbericht der Aufnahmen mit Empfehlungen und Hinweisen sowie Verbesserungsvorschlägen
  • eine Dokumentation mit Zusendung des Berichts in Papierform sowie in elektronischer Form auf einem exklusiven USB-Stick der Oberhessen-Gas

Dieses Paket erhalten Kunden der Oberhessen-Gas für 205 Euro, Nichtkunden für 225 Euro.

Das Paket Thermografie Premium Plus bietet:

  • mindestens sechs Thermografie-Außenaufnahmen sowie Detailaufnahmen (nach Zugänglichkeit)
  • bis zu acht Thermografie-Innenaufnahmen
  • Auswertungsbericht der Thermografie-Aufnahmen mit Empfehlungen und Hinweisen sowie Verbesserungsvorschlägen
  • eine Dokumentation mit Zusendung des Berichts in Papierform sowie in elektronischer Form auf einem exklusiven USB-Stick der Oberhessen-Gas
  • eine ausführliche telefonische Beratung nach Zusendung der Dokumentation

Für Kunden der Oberhessen-Gas kostet dieses Paket 315 Euro, für Nichtkunden 335 Euro.

 

 

Sie interessieren sich für eine Gebäudethermografie? Dann wenden Sie sich einfach an Stefan Zeh. Er ist telefonisch unter (06031) 7277-32 erreichbar und beantwortet Ihre Fragen.