Klimaschutz und Wertsteigerung: Erdgas für den Nordosten Schottens

Die Schottener Soziale Dienste gGmbH hat den Anschluss ihres Standorts Vogelsbergstraße 212 an das Erdgasnetz in Auftrag gegeben. Verwaltung, Werkstätten und Vogelpark sind hier zu Hause. Per Blockheizkraftwerk wird bald Strom und Wärme für den Eigenbedarf erzeugt. Die neue Erdgasleitung bringt auch für Anwohner und Gewerbe Vorteile.  

Bislang wurde der Standort Vogelsbergstraße 212 mit einer Ölheizung beheizt. Diese war jedoch in die Jahre gekommen und wird nun einem modernen, wärme- sowie stromerzeugenden Blockheizkraftwerk und Erdgasbrennwertheizkesseln weichen. „Die alte Anlage verbrauchte jährlich bis zu 190 000 Liter Heizöl“, erklärt Silke Becker, Geschäftsführerin der Schottener Soziale Dienste gGmbH. „Das war für uns aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen nicht mehr vertretbar. Wir sind ein Unternehmen, das im Natur-, Tier- und Klimaschutz Verantwortung übernimmt, daher wollen wir uns gemäß unserer Unternehmensphilosophie auch hier entsprechend aufstellen.“ Rund 143 Tonnen CO2 werden durch den Einsatz der neuen Anlage allein im Vogelpark jährlich eingespart, so die Prognose. 

 

Netzausbau Schritt für Schritt

Seit dem Jahr 2000 ist Schotten im Vogelsbergkreis an das Erdgas-Netz angeschlossen. Im nordöstlichen Teil der Stadt war es jedoch bislang noch zu keiner Leitungsverlegung gekommen. Durch den Anschluss der Vogelsbergstraße 212 ändert sich dies, da nun auch eine Anbindung weiterer Straßen Sinn macht. „400 Leitungsmeter sind zum Beispiel bereits in der Ortslage ‚Zum alten Feld‘ verlegt worden. In den kommenden Wochen folgen weitere 800 Meter auf der Trasse in Richtung Vogelpark“, erklärt Holger Reuss, Geschäftsführer der Oberhessen-Gas. „Wir freuen uns sehr, dass wir seit Anbeginn so partnerschaftlich mit der Stadt Schotten zusammenarbeiten, um den Bürgern den Zugang zum klimaschonenden und effizienten Brennstoff Erdgas ermöglichen zu können. Wer sich aktuell über einen Netzanschluss informieren möchte, kann sich gerne bei uns melden.“ Oliver Schmitt, Netzmeister und Betriebsstellenleiter der Oberhessengas Netz GmbH, ergänzt: „Trotz des zum Teil felsigen Untergrunds kommen wir mit dem Ausbau gut voran. Bis zum 1. September sollten die Leitungsarbeiten abgeschlossen sein.“

 

Eine Investition in die Zukunft

Die Netzerweiterung ermöglicht für rund 41 Liegenschaften die umweltschonende sowie komfortable Erdgasnutzung – auch in Verbindung mit Erneuerbaren Energien. „Ich bin der Oberhessen-Gas sehr dankbar, dass sie das Erdgasnetz unserer Stadt in den vergangenen Jahren sukzessive ausgebaut hat“, sagt Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab. „Dass jetzt auch der nordöstliche Teil Schottens partizipiert, stärkt den Wert der dortigen Immobilien – egal, ob beim Neubau auf noch unbebauten Grundstücken oder bei der Sanierung im Bestand. Für die Schottener Sozialen Dienste bedeutet der Netzanschluss eine Investition, mit der Vertrauen in den Unternehmensstandort Schotten deutlich wird. Das freut mich natürlich ganz besonders.“

Die Modernisierung der Heizungsanlage in der Vogelsbergstraße 212 wird im Contracting, das heißt in einer Art Leasing samt Planung, Altkesselentsorgung, Anlagenbau, Brennstoffbeschaffung, Wartung, Pflege, Garantie und Finanzierung, abgewickelt. Silke Becker: „Hier haben wir mit der Oberhessen-Gas bereits gute Erfahrungen gemacht. Das Wärme-Garantie-Paket ist eine sinnvolle, komfortable und vor allem wirtschaftlich planbare Sache.“