Kooperation wird fortgesetzt

Die Stadt Schotten vergibt Erdgaskonzession erneut an die Oberhessische Gasversorgung GmbH aus Friedberg - Kooperation um weitere zwanzig Jahre verlängert.

Der weitere Betrieb des Gasversorgungsnetzes in Schotten ist langfristig gesichert. Im Rathaus haben Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab, 1. Stadtrat Hans Jürgen Jochim sowie die Geschäftsführer der Oberhessen-Gas Holger Reuss und Stefan Hammer am Mittwoch, 27. November 2019 den neuen Wegenutzungsvertrag unterzeichnet. Dieser gewährleistet die gegenseitigen Rechte und Pflichten zum Betrieb und weiteren Ausbau des Erdgasnetzes für die kommenden 20 Jahre. "Wir sind froh, dass wir die Zusammenarbeit mit einem bewährt verlässlichen Partner weiter fortführen können.", bekräftigt Susanne Schaab die Entscheidung.

Die Oberhessen-Gas betreibt die Erdgasnetze bereits seit dem Jahr 2000. Nach einer bundesweiten Ausschreibung hat die Stadt Schotten die Gaskonzession wieder an den Energieversorger aus Friedberg vergeben. Somit hat die Oberhessen-Gas bis 2040 das Recht, die öffentlichen Flächen, Straßen und Wege für den Betrieb und die Erweiterung des Gasnetzes zu nutzen. „Es freut uns sehr, dass wir auch zukünftig die Verantwortung für das Erdgasnetz in Schotten tragen dürfen.", so Holger Reuss, technischer Geschäftsführer der Oberhessen-Gas. Im Gegenzug zahlt Oberhessen-Gas eine gesetzlich definierte Konzessionsabgabe an die Stadt Schotten. „Eine solche Kooperation ist ein Gewinn für beide Seiten.", freut sich Stefan Hammer, kaufmännischer Geschäftsführer der Oberhessen-Gas.

Gemeinsames Ziel der Vertragspartner ist der sichere, effiziente und auch vorschriftsgemäße Betrieb sowie auch eine Erweiterung des Erdgasnetzes in Schotten. „Erdgas ist zwar ein fossiler Brennstoff, verbrennt aber aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung besonders umweltschonend und emissionsarm. Von allen fossilen Energieträgern hat es den geringsten Kohlendioxid-Ausstoß und kann im Zusammenspiel mit den Erneuerbaren Energien deutlich zur Energiewende betragen. Mit der Verlängerung des Vertrages sind wir im Bereich der Erdgasversorgung für die kommenden Jahre gut aufgestellt.", ist sich Bürgermeisterin Susanne Schaab sicher.